Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Stachelbeeren – ein Abenteuer für Kinder

Stachelbeeren – ein Abenteuer für Kinder

  • von

Stachelbeeren können eine tolle Pflanze für Kinder sein, da sie nicht nur köstlich sind, sondern auch eine Gelegenheit bieten, Kindern die Natur und die Gartenarbeit näher zu bringen. Hier sind einige Gründe, warum Kinder Stachelbeeren mögen könnten:

  1. Geschmack: Stachelbeeren haben einen einzigartigen, süß-sauren Geschmack, der Kindern gefallen könnte.
  2. Selbsternte: Kinder finden es oft spannend, ihre eigenen Früchte zu pflücken und zu essen. Stachelbeeren sind einfach zu ernten und können sogar direkt vom Busch genascht werden.
  3. Lernen über die Natur: Durch den Anbau von Stachelbeeren können Kinder lernen, wie Pflanzen wachsen und welche Bedingungen sie benötigen, um zu gedeihen. Sie können auch lernen, wie man Pflanzen pflegt und welche Schädlinge und Krankheiten ihnen schaden können.
  4. Kreativität: Kinder können kreativ werden und Stachelbeeren in verschiedenen Rezepten wie Kuchen, Marmeladen und Smoothies verwenden.
  5. Gesundheit: Stachelbeeren sind reich an Nährstoffen wie Vitamin C und Ballaststoffen, was Kindern dabei helfen kann, eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu entwickeln.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Kinder in den Anbau und die Ernte von Stachelbeeren einbezogen werden können. Kinder können beim Pflanzen helfen, den Boden und die Pflanzen bewässern und die reifen Früchte ernten. Es kann auch eine großartige Gelegenheit sein, Zeit im Freien zu verbringen und den Wert von frischen, gesunden Lebensmitteln zu schätzen.

Vielleicht ist es gar der Grund warum ich die Stachelbeeren so mag. Meine Kinder sollen den Bezug zur Natur nicht verlieren und festigen. Hier lege ich mehr Wert als auf eine Hochschulbildung. Diese kommt zur rechten Zeit, wenn der junge Mensch lernt die richtigen Fragen zu stellen.
Wir haben zwar einen riesigen Garten mit vielen gesunden Lebensmitteln, die Stachelbeere nimmt aber einen Königsplatz ein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Inhalt ist Urheberrechtlich geschützt